Fluthelfer 2013 ausgezeichnet

Fast zehn Tage lang und bis zu 20 Stunden am Tag halfen Feuerwehrleute aus Bonn beim Jahrhundert-Hochwasser 2013 in Ostdeutschland. Ob als MoFüSt-Mitarbeiter in der Einsatzzentrale in Magdeburg oder als Helfer im unmittelbar betroffenen Gebiet, unter großem körperlichen Einsatz gelang es, Schäden von der Bevölkerung  abzuwenden.

Für ihren Einsatz wurden sie jetzt von Ministerpräsident Reiner Haseloff mit der Fluthelfernadel des Landes Sachsen-Anhalt ausgezeichnet – Dank und Anerkennung für die geleisteten Dienste, aber auch Mahnung zugleich, auch in Zukunft für alle Katastrophen gewappnet zu sein. (Bild: Kameraden des 1. Zugs / IV. Verband / NRW-Bereitschaft RB Köln am Umspannwerk Sandau (Elbe))