Schönfeld stemmte sich gegen die Flut

Am 12. Juni 2013 waren freiwillige Feuerwehrleute aus Bonn die ersten auswärtigen Kräfte, die dem vom Elbe-Hochwasser bedrohten Dorf Schönfeld (Sachsen-Anhalt) zur Hilfe eilten. Anstatt sich evakuieren zu lassen und das Dorf seinem Schicksal zu überlassen, stemmten sich die Schönfelder mit aller Kraft gegen die Naturgewalten – und gewannen.

Jetzt, drei Monate nach der Katastrophe, gab es ein Wiedersehen vor Ort. Mit einem Helferfest feierte die Dorfgemeinschaft nicht nur jene Bewohner, die gegen alle Widerstände ihr Dorf verteidigt hatten, sondern lud auch auswärtige Helfer von Feuerwehr und THW ein.

Wir freuen uns, das sich die Strapazen gelohnt haben. Auf das Erreichte können die Schönfelder stolz sein!